Speedfight 3 erkämpft den Titel

Peugeot feiert die französische Scooter-Langstreckenmeisterschaft

Peugeot Motocycles feiert den Meistertitel in der französischen Scooter-Langstreckenmeisterschaft.Das „Team SF 3“ mit den Piloten Franck Innocenti und Laurent Martina holte beim vorletzten von insgesamt elf Rennen in Marcillat en Combraille den dritten Rang und liegt vor dem Finale in Bourg en Bresse mit 26 Punkten uneinholbar für die Verfolger auf einem MBK Nitro an erster Stelle der Wertung. Im Training hatten Innocenti/Martina mit ihrem optimal präparierten Speedfight 3 den zweiten Startplatz erobert und dabei nur zwei Tausendstelsekunden auf die Pole Position verloren. Im Rennen sorgte zunächst ein Regenschauer für Konfusion. Innocenti/Martina waren auf Trockenreifen gestartet, verzichteten auf einen Reifenwechsel und wurden für ihr Risiko belohnt, denn kaum eine halbe Stunde später war die Piste wieder trocken. Das SF3-Team hielt sich danach ständig unter den Top fünf und kletterte im Finale des Vier-Stunden- Marathons vor allem dank schneller, reibungsloser Tankstopps in die Podestränge. „Wir hatten kein einziges technisches Problem. Die Zuverlässigkeit des Speedfight 3 war der Schlüssel zum Erfolg“, jubelten die beiden im Ziel. Neben dem ersten Platz in der Scooter-Kategorie feierten Innocenti/Martina auch Rang vier in der Gesamtwertung von Scootern und Schaltmokicks.

 

 (PMD 30.09.2010)

Zurück