Bandit 1250 ABS – die nackte Kanone in neuen Kleidern

Entscheidend für den echten Genuss eines Naked Bikes ist das Gefühl, völlig eins mit der Maschine zu sein. Jede Bewegung am Gasgriff wird spontan umgesetzt, während das exakt abgestimmte Fahrwerk und die Bremsanlage die Motorleistung perfekt im Griff haben, um alle Touren über kurvige Landstraßen wie auch über Autobahnen zu einem angenehmen Abenteuer zu machen.

 Die neu aufgelegte Bandit 1250 ABS ist genau so eine Maschine. Das Gesamtpaket ist weiter in Richtung Leistung und Wertigkeit optimiert worden. Wir nennen es auch „Refined Total Balance“. So sucht die große Bandit nicht nur mit ihrem flüssigkeitsgekühlten Big-Block-Einspritzmotor, der für ein herausragendes Drehmoment sorgt, ihresgleichen. Auch die von vorne bis hinten zu findenden neuen markanten Designdetails tragen ihren Teil zu einem stimmigen Gesamtauftritt bei.

Unter anderem neu: Scheinwerfer, Blinker, vordere und hintere Rahmenverkleidungen, Spiegel und Instrumente mit Ganganzeige. Freuen Sie sich auf ein Fahrerlebnis, das keine Wünsche offen lässt. Freuen Sie sich auf die neue Bandit 1250 ABS – sie wird Ihre Erwartungen übertreffen.

 

 

Futuristisch und geschmackvoll, dabei ausdrucksstark wie eh und je

 Die unübertroffene „Balance von Leistung und Optik" der Bandit 1250 ABS wurde durch ein erfrischendes, markantes Design weiter verbessert. Der Halogen-Multireflektor-Scheinwerfer, der die runde Version früherer Modelle ersetzt, hat ein kantiges, futuristisches Design. Durch neu gestaltete Rahmenabdeckungen, ein schlankes Rücklicht und ein neu geformtes Schalldämpferende wird die neue Bandit noch schöner. Die Abdeckung zwischen Lenkkopf und Tank betont weiterhin ihr sportliches Profil. Die formschönen Rückspiegel, Blinker und das Rücklicht fügen sich perfekt in die Gesamtoptik des Naked Bikes von Suzuki ein. Ebenfalls zum neuen Design gehören die kantigen vorderen und hinteren Kotflügel, die die neue Bandit noch frecher und dynamischer machen. Die Sitzbank wurde ebenfalls überarbeitet und überzeugt sicherlich nicht nur optisch.

 Auch der Motor hat etwas fürs Auge übrig und lässt jedes Motorradfahrerherz höher schlagen. Der 1255er-Block mit dem klassisch mittigen Nockenwellenantrieb ist nun glänzend schwarz lackiert. Er liegt immer noch frei, so dass er von jedem bewundert werden kann. Damit trägt er gleichermaßen zu gutem Aussehen und Top -Performance der großen nackten Bandit bei.

 

 Atemberaubende Beschleunigung und Leistung – die pure Kraft für ein Motorrad ohne Schnickschnack.

 

Die eindrucksvolle Kraft und Sportlichkeit der Bandit resultieren aus ihrem flüssigkeitsgekühlten 1255cm3-DOHC-Einspritzmotor, der insbesondere für ein enormes Drehmoment und damit einen exzellenten Durchzug entwickelt wurde. 64 mm Hub bei einer Zylinderbohrung von 79 mm stellen sicher, dass das enorme maximale Drehmoment schon bei 3.700 min-1 erreicht wird, so früh wie bei keinem anderen Bike ihrer Klasse. Trotzdem oder gerade deshalb stellt der Antrieb sportliches Fahrvergnügen sicher, weil in allen Drehzahlbereichen ordentlich Dampf vorhanden ist. Eine effiziente Ausgleichswelle reduziert die typischen Vibrationen großer Vierzylinder auf ein komfortables Niveau.

 Die Zylinderbohrungen im Motorblock aus einer speziellen Aluminiumlegierung sind mit der millionenfach bewährten SCEM-Beschichtung (Suzuki Composite Electrochemical Material) versehen. Sie gewährleistet minimales Spiel zwischen Kolben und Zylinder für optimale Schmierung und Dichtigkeit. Das Ergebnis sind geringere mechanische Verluste und eine optimierte Ableitung der Verbrennungswärme. Ihre sprichwörtliche Zuverlässigkeit und Power kommt eben nicht von ungefähr.

 Die 31-mm-Einlass- und die 27-mm-Auslassventile (mit Ventilschäften von nur 4,5 mm Durchmesser für geringeren Luftstromwiderstand) sind im engen Winkel von 16 Grad in den kompakten Hochleistungsbrennraum eingebaut.

 Die oberen Kompressionsringe und die Ölabstreifringe der Kolben sind im SUZUKI-eigenen PVD-Verfahren (Physical Vapor Deposit) mit einer Chromnitridschicht bedampft. Damit sind sie nicht nur härter, sondern auch geschmeidiger als konventionell verchromte Ringe. Eine reduzierte Reibung und verbesserte Zylinderdichtigkeit sind die Vorteile dieses Verfahrens.

 Ein effizienter Öl-Wärmetauscher hilft, den Motor immer auf optimaler Betriebstemperatur zu halten und auch bei Vollgas zuverlässig zu kühlen. Der Motor ist mit einem 6-Gang-Getriebe ausgerüstet. Seine Getriebeübersetzungen eignen sich sowohl für eine dynamische Beschleunigung als auch für drehzahlschonende Autobahnetappen.

 Der mittige Nockenwellenantrieb ermöglicht erst die symmetrische Verlegung der Auspuffrohre links und rechts der Unterzugrohre des klassisch schönen Doppelschleifenrahmens. Diese perfekte Harmonie und der nun schwarz lackierte Motor bilden das Kernstück der faszinierenden Naked Bandit 1250 ABS.

 

 

 Fortschrittliche digitale SDTV-Kraftstoffeinspritzung

 Die Bandit 1250 ABS ist mit der digitalen SDTV-Kraftstoffeinspritzung (Suzuki Dual Throttle Valve) ausgestattet. Dadurch reagiert der Motor sofort und exakt auf jede Bewegung der Gashand. Das heißt: besonders sanft und spontan beschleunigen, Kraftstoff effizient nutzen, höhere Reichweite erzielen und weniger Schadstoffe abgeben.

 Jeder der vier 36-mm-Drosselklappenstutzen enthält neben einer Primär- Drosselklappe, die vom Fahrer direkt über die Gashand angesteuert wird, eine zweite, die den Rechner des Motormanagements auf Grundlage der Daten von Drehzahl, Gangposition und Stellung der Primärdrosselklappe steuert. Die zweite Drosselklappe wird geöffnet und geschlossen, um die Strömungsgeschwindigkeit im Einlasskanal und damit auch die Verbrennungseffizienz und das Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen zu optimieren.

 Die ISC-Leerlaufregelung (Idle Speed Control) steuert die Luftmenge des Leerlaufsystems und verbessert das Kaltstartverhalten. Sie verringert den Abgasausstoß und stabilisiert den Motorleerlauf unter verschiedenen Bedingungen. Suzukis bewährtes PAIR-System (Pulsed-AIR) führt frische Luft aus der Airbox in die Auslasskanäle ein, um unverbrannte Kohlenwasserstoffe zu zünden und den Kohlenmonoxidausstoß zu verringern.

 Ein Hochleistungskatalysator im 80 mm starken Auspuffrohr unter dem Motor verringert den Kohlenwasserstoff-, Kohlenmonoxid- und Stickoxidausstoß noch weiter. Gemeinsam sorgen die Emissionskontrollsysteme dafür, dass die GSX locker alle aktuellen Abgasvorschriften einhält.

 

 

Für Spaß entwickelt, für Komfort ausgestattet

 Das Chassis der Bandit wurde so gestaltet, dass es die Ansprüche an Sportlichkeit und Bequemlichkeit eines Naked Bike voll erfüllt. Zum Beispiel durch den klassischen Doppelschleifen-Rohrrahmen mit extra dicken Unterzugrohren über den Lenkkopfwinkel von 64,7 Grad und den Nachlauf von 104 mm. Dies alles ist Bestandteil des Rezepts für eine optimale Balance zwischen sportlichem Handling und souveräner Stabilität bei hohen Autobahngeschwindigkeiten.

 Die Teleskopgabel vorne steckt mit einem Durchmesser von 43 mm einiges weg und bringt Maschine und Fahrer komfortabel über alle Straßenbeläge, die einer Bandit auf einer langen Tour begegnen. Sowohl an der Gabel vorne als auch am hochwertigen Zentralfederbein hinten ist die Federvorspannung individuell einstellbar. Am Federbein lässt sich zusätzlich die Zugstufendämpfung auf die Beladung und die Fahrweise einstellen.

 Die Fahrer-Sitzhöhe der angenehm geformten Sitzbank lässt sich um 20 mm verstellen, indem auf clevere Art Abstandhalter zwischen Sitz und Rahmen demontiert, umgedreht und wieder eingebaut werden. Mehr Komfort erwartet auch den Beifahrer: Die hinteren Fußrasten sind zehn mm weiter vorne und 3,6 mm weiter oben angebracht. Die Fußrastenhalterungen für den Beifahrer wurden außerdem neu geformt und sind nun schwarz lackiert. Standard: der praktische Hauptständer für sicheren Stand ohne großen Kraftaufwand.

 

Pures Fahrvergnügen, volle Sicherheit

 Die Bandit ist vorne mit 310-mm-Schwimmsattel-Doppelscheiben und Vierkolben-Bremssätteln ausgestattet, hinten mit einer 240-mm-Scheibe mit Einkolbensattel. Das digitale ABS* überwacht die Radgeschwindigkeiten und passt die Bremskraft erforderlichenfalls an die aktuell verfügbare Reifenhaftung an.

 

 * Beachten Sie, dass ein ABS den Komfort und die Sicherheit beim Bremsen erhöht, nicht aber dazu gedacht ist, die Bremswege zu verkürzen. Denken Sie immer daran, in jeder Situation vorausschauend zu bremsen, insbesondere bevor Sie um Kurven fahren oder wenn Sie sich langsamerem Verkehr nähern.

 

 

Funktionale Instrumentierung

 Die neuen Instrumente sind beim Fahren leichter abzulesen und clever in ein einziges, elegantes Gehäuse integriert. Der analog anzeigende Drehzahlmesser wird durch eine digitale LCD-Geschwindigkeitsanzeige ergänzt. Die Instrumente umfassen zudem eine LCD-Tankanzeige und eine Zeituhr. Neu ist die praktische digitale Ganganzeige. Dazu kommen noch Anzeige- bzw. Warnleuchten für Leerlauf, Öldruck, Fernlicht und Wassertemperatur.

 

Die Bandit 1250 ABS ist bereit, wenn Sie es sind. Bereit für die Begeisterung, die ein fortschrittlicher Einspritzmotor mit ganzen 1255 cm3 bietet?

Bereit für umfassendsten Zweiradgenuss, den nur die „Refined Total Balance“ der Bandit bieten kann?

Bereit, auf einer Maschine mit dem neuesten Update im klassischen Naked Bike Design vorzufahren?

 

Die Bandit 1250 ABS ist genauso bereit wie Sie für das ursprüngliche und intensive Naked-Bike-Erlebnis!

Zurück