Kooperation von SUZUKI und ADAC

Mehr Sicherheit – mehr Fahrspaß

 

Ab sofort starten SUZUKI und der ADAC ihre Kooperation für mehr Sicherheit und damit mehr Fahrspaß beim Motorradfahren. Je Fahrsicherheitszentrum rüstet SUZUKI zwei Instruktoren mit einer SUZUKI B-King mit ABS sowie einer SUZUKI Bandit 1250 mit ABS aus.

Seit Jahren kümmert SUZUKI sich mit seinen Fahrsicherheitstrainings zielgerichtet und zu attraktiven Bedingungen um mehr Fahrsicherheit auf zwei Rädern. Jetzt geht es mit der Kooperation zwischen SUZUKI und dem ADAC einen weiteren Schritt in dieser Richtung voran.

 

Dazu stattet SUZUKI in den Fahrsicherheitszentren Grevenbroich, Haltern, Hannover, Kempten, Leipzig-Halle, Paderborn, Sachsenring sowie dem ADAC Siegburg jeweils zwei Instruktoren mit einer SUZUKI B-King sowie einer SUZUKI Bandit 1250 aus.

 

Die Instruktoren führen auf der B-King mit ABS und der Bandit 1250 mit ABS gezielt an die Kunst des Motorradfahrens heran und vermitteln Inhalte wie Fahrstil, Kurvenverhalten, richtige Haltung und Sitzposition, Bremsverhalten sowie Blickführung und Linienwahl.

 

 SUZUKI und der ADAC tragen dieser Kooperation auch in ihrer Kommunikation Rechnung

Zurück