Superbike-WM Doha / Qatar

SUZUKI Alstare Brux zuversichtlich für Valencia

 

Die Superbike-WM-Runde in Qatar wird Max Neukirchner, Yukio Kagayama und dem Team SUZUKI Alstare Brux nicht gerade in guter Erinnerung bleiben, doch haben sie bereits sämtliche negative Gedanken beiseite gelegt und konzentrieren sich nun auf die nächste WM-Runde in drei Wochen in Valencia.

 

 

Neukirchner stürzte im morgendlichen Warm-Up schwer, blieb jedoch glücklicherweise unverletzt. Im ersten Rennen musste er dann erst von der Strecke, um nach fünf Runden abermals zu stürzen. Doch Neukirchner rappelte sich wieder auf und fuhr im zweiten Rennen einen tollen sechsten Platz heraus. Kagayama wurde im ersten Rennen von einem anderen Fahrer touchiert und musste gleich in der ersten Kurve das Kiesbett aufsuchen. Nach rund einer halben Minute konnte er das Rennen aber als Letzter wieder aufnehmen. Von da an fuhr der Japaner ein einsames Rennen und kam schließlich als 22. ins Ziel. Im zweiten Rennen hatte er Elektronikprobleme, konnte nicht hart bremsen und das Motorrad in den Zweikämpfen nicht optimal dirigieren. Aber wie bereits im ersten Lauf kämpfte er auch diesmal und wurde am Ende 15.. Der Amerikaner Ben Spies (Yamaha) gewann die beiden 18-Runden-Rennen jeweils vor Noriyuki Haga (Ducati) und Max Biaggi (Aprilia).

 

 Max Neukirchner - Rennen 1: DNF, Rennen 2: 6.:

 „Ich denke, mein Ergebnis im zweiten Rennen war gut. Ich wusste, dass ich nicht weiter nach vorn kommen würde und war am Ende froh, Qatar nach meinen Stürzen an diesem Wochenende mit einem guten Abschlussergebnis verlassen zu können. Es war ein hartes Wochenende für uns. Wir haben einige Fehler gemacht, und mit meinen Stürzen habe ich dem Team eine Portion Extra-Arbeit beschert. Deshalb ein dickes Dankeschön an mein Team für die schnelle und gute Arbeit und vor allem auch an Yukios Mechaniker, die auch noch fleißig mithalfen. Mein Tag begann schon nicht gut, denn Troy Corser und ich kollidierten morgens im Warm-Up. Es passierte beim Anbremsen der ersten Kurve, und ich kann froh sein, dass ich heil davon kam. Im ersten Rennen musste ich dann von der Strecke, da ich meinen Bremspunkt verpasste, und dann bin ich auch noch gestürzt. Wahrscheinlich, weil ich es mit der Brechstange versucht habe. Wenigstens life das zweite Rennen gut, und ich war froh, Sechster zu werden, nachdem ich ja von Startplatz 19 aus ins Rennen gehen musste. Zukünftig müssen wir im Training, Qualifying und in der Superpole einfach besser werden, um nicht von so weit hinten starten zu müssen. Ich will dieses Wochenende jetzt nur vergessen und mich auf die nächste Runde in Valencia konzentrieren.“

 

Yukio Kagayama - Rennen 1: 22., Rennen 2: 15.:

“Das war kein gutes Wochenende für mich, und ich weiß, dass wir uns verbessern müssen. Im ersten Rennen touchierte mich ein anderer Fahrer und schickte mich von der Strecke. Ich verlor so um die 30 Sekunden, und als ich endlich wieder auf der Strecke war, waren alle schon weg. Den Rest des Rennens verbrachte ich ziemlich einsam, wollte den Lauf aber beenden, so dass ich wenigstens Informationen und Daten liefern konnte. Das ganze Wochenende über war ich mit dem Kurvenverhalten meines Motorrads nicht so zufrieden. Ich weiß nicht, ob es ein Elektronikproblem ist, aber jedenfalls bremst das Motorrad nicht gewünscht und beschleunigt ausgangs der Kurven auch nicht so, wie ich es möchte. Wahrscheinlich hat es mit einigen Einstellungen zu tun, und das müssen wir jetzt herausfinden. Ich bin ziemlich enttäuscht, denn schließlich bin ich Rennfahrer und möchte gut abschneiden. In der Vergangenheit lief es hier in Qatar für mich eigentlich immer ganz gut, aber dieses Wochenende war zum Vergessen.“

 

 

 Rennen 1:

1. Spies (USA-Yamaha), 2. Haga (J-Ducati), 3. Biaggi (I-Aprilia), 4. Nakano (J-Aprilia), 5. Checa (E-Honda), 6. Byrne (GB-Ducati), 7. Sykes (GB-Yamaha), 8. Kiyonari (J-Honda), 9. Corser (AUS-BMW), 10. Laconi (F-Ducati). 22. Yukio Kagayama (J-Suzuki Alstare Brux). Max Neukirchner (D-Suzuki Alstare Brux) DNF.

 

 Rennen 2:

1. Spies, 2. Haga, 3. Biaggi, 4. Kiyonari, 5. Sykes, 6. Max Neukirchner (D-Suzuki Alstare Brux), 7. Nakano, 8. Rea (GB-Honda), 9. Corser, 10. Xaus. 15. Yukio Kagayama (JSuzuki Alstare Brux). Punktestand: 1. Haga 85, 2. Spies 75, 3. Max Neukirchner (D-Suzuki Alstare Brux) 40, 4. Biaggi 38, 5. Haslam 36, 6. Sykes 32, 7. Laconi 30, 8. Rea 30, 9. Nakano 27, 10. Yukio Kagayama (J-Suzuki Alstare Brux) 25.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.suzuki-racing.com.

Zurück