Rennbericht Deutsche Seriensportmeisterschaft

Erstellt von Thomas Pfisterer |

3. Lauf zur Deutschen Seriensport-Meisterschaft 2008 auf dem Nürburgring

 

Überraschungssieger und Ausfall

Nein, einen Überraschungssieger gab es dort zumindest in meiner Klasse nicht. Auch in der Eifel konnte ich locker gewinnen. Zwar war der Vorsprung mit nur 6 sec. diesmal etwas geringer aber steht's vor Bernhard Neitzel kontrolliert. Die Taktik war angebracht, da durch das Auto-Langstreckenrennen vom Vortag der Grip der Strecke bescheiden war, dazu schonte ich das Motorrad ein wenig, weil das heiß-schwüle Wetter bereits am Vormittag an vielen Motorrädern Überhitzungsprobleme verursachte. Meine alte Dicke lief zwar mit etwas Leistungsverlust aber dafür problemlos und so konnte ich den Vorsprung in der Meisterschaft auf 25 Punkte vor Marco Zahn ausbauen.

 Leider gab es aber mit unserer 1. Mannschaft des ADAC Hessen-Thüringen einen herben Rückschlag. Mit dem zweiten Platz von Thomas Kreutz und meinem Sieg hatten wir zunächst die besten Aussichten, den dritten Sieg einzufahren. Jedoch forderte ein Kupplungsschaden an Olii Exner's 750er das Aus für ihn und somit auch für die bis dahin ungeschlagene Mannschaft. Die Meisterschaftsführung haben wir aber zu Glück nicht verloren, auch wenn die erstarkte Konkurrenz aufrückt.

Nächstes Event:

Hockenheim am Samstag, 26.Juli 2008: 4. Lauf zur Deutschen-Seriensport-Meisterschaft

Sonntag, 27. Juli 2008 500km-Langstreckenrennen

 

Mit motorsportlichen Grüßen

Euer Thomas

Zurück